4.8991031390135 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 Rating 4.90 (223 Votes)

Motocross Sport

Sport Motocross Infos

Allgemeine Informationen über den Motocross Sport, Anforderungen:

Motocross ist eine anaerobe Sportart, die anaerobe Schwelle bezeichnet die höchstmögliche körperliche Belastung, welche von einem Sportler gerade noch unter Aufrechterhaltung eines Gleichgewichtszustandes zwischen Bildung und Abbau von Lactat erbracht werden kann. Bei anaeroben Sportarten befindet sich der Sportler oberhalb dieser Schwelle. Der Belastungsbereich entspricht einer Herzfrequenz von ca 160-210 Puls, welche die Fahrer beim Motocross Sport aufweisen. Je nach Strecke und Intensität variiert der Puls in dem Bereich.

Motorik und Koordination im Motocross Sport: Während der Fahrer mit der rechten Hand Gas und Vorderbremse bedient, benützt er mit der linken Hand die Kupplung, mit dem rechten Fuss die Hinterbremse, mit dem linken Fuss schaltet er ohne Kraftunterbruch, mit dem ganzen Körper wird das Motocross Bike ständig in Balance gehalten, mit den Beinen werden die Unebenheiten falls nötig absorbiert oder mit Hilfe vom Fahrer -Gewicht ein Abspringen der Federung ermöglicht, um optimal über das Gelände zu gleiten und maximale Bodenhaftung zu erreichen. Zusätzlich schaut der Fahrer visuell auf alle Streckenbeschaffenheiten, Spuren, Rillen, Steine, auf alle anderen Fahrer in seiner Nähe, muss seine Fahrspur optimal auswählen und die dafür notwendige Fahrtechnik anwenden und das alle gleichzeitig, manchmal alles innerhalb von zehntel von Sekunden.

Bei nachlassender körperlicher Verfassung verschlechtert sich die Reaktion und Koordination erheblich. Aus diesen Gründen gehört Motocross Sport zu den anspruchvollsten und meist unterschätzten Sportarten, bei welcher die Fahrer ebenfalls eine sehr gute Selbsteinschätzung abverlangt wird.

Motocross Anforderungen
Motocross Anforderungen (auf dem Bild Chris Moeckli)

 

Motocross Fahrtechnik, Springen:

Einzige Erholungsmöglichkeit besteht in der Luft von Sprüngen, falls man sie optimal erwischt und sein Motorrad nicht auskorrigieren muss in der Luft. Motorrad auskorrigieren in der Luft macht man mittels beschleunigen und abbremsen vom Hinterrad. Auswirkungen vom physikalischen Gesetz der Trägheit, wirkt auf das Motocross Bike die rotierende Masse auf das Fahrzeug und bewegt es in die entsprechende Richtung. Das Selbe würde das Vorderrad bewirken, wird aber nicht benützt, weil es nicht mehr beschleunigt werden kann und weil der Steuerkopf das Rad manchmal nicht parallel zum Motocross Bike stehen lässt. Das bewirkt ein seitliches abtreiben des Motocross Motorrad. Zusätzlich ist ein blockiertes Vorderrad bei der Landung nicht optimal.

Motocross Sprungtechniken
Motocross Sprungtechniken (Chris Moeckli)
 
Motocross auf internationalem Niveau:

Wie man sieht ist Motocross eine sehr komplexe und schwierige Sportart. Das Terrain ändert sich ständig, selbst während eines Rennlaufes. Der Motocross Fahrer muss sich ständig den Gegebenheiten anpassen. Was den Sport für den Hobby Motocross Fahrer sowie für den Profi lang anhaltend Interessant macht. Es braucht viel Training und Disziplin, möchte man die fortgeschrittenen Techniken lernen. Bei einem Rennen, welches auf internationalem Niveau steht, dauert eine Renndistanz rund 30min. Bei einem Puls von 160-210 muss man eine körperliche und geistige Höchstleistung erbringen.

Technisches Verständnis sowie Feingefühl für seine Motocross Maschine ist nötig um international erfolgreich zu sein. Bei wöchentlichen Wettkämpfen muss man mit Sicherheit auch mal suboptimal antreten und trotzdem das Beste aus der Situation machen. Niederlagen und Schmerzen wegstecken können gehört genau so in das Repertoire eines erfolgreichen Motocross Piloten wie Ehrgeiz und zielgerichteter Wille.

Motocross als Lebensschule:

Aus diesen Gründen ist Motocross wohl eine der effektivsten und lehrreichsten Lebensschulen welche man absolvieren kann. Für Kinder mit 2 Rad Begeisterung sowie für Erwachsene Männer und Frauen können an dem Sport, wenn er richtig ausgeübt wird, viel Freude und Spass haben. Damit der Motocross Sport richtig ausgeübt werden kann muss man Schritt für Schritt die richtigen Techniken üben, sein Level richtig eingeschätzt werden und sich an keine Herausforderungen und Sprünge wagen, für die man die Fähigkeiten nicht oder noch nicht besitzt. Infos über die Kinder Motocross Schule von der MX-Academy gibts unter Kinder-Motocross.

Motocross als Lebensschule
Motocross als Lebensschule
 
Die Motocross MX-Academy:

Aus diesem Grund wurde die MX-Academy gegründet. Die MX-Academy ist die einzige Organisation, bei der man als totaler Anfänger Motocross in einem Motocross Schnupperkurs ausprobieren kann und sämtliches Material mieten. Die gleichzeitig die Hobby Motocross Fahrer laufend betreut, intensivere Motocross Training anbietet für Fahrer die auch fortgeschrittene Motocross Techniken lernen wollen, bei der man bis zum Profi aufsteigen kann und von der Erfahrung wie zum Beispiel Chris Moeckli, der 2 mal Europameister war, profitieren. Man kann den Weg über das Motocross Team der MX-Academy bis hin zum offiziellen Honda Team mit Sponsoring schaffen.

Die MX-Academy betreibt neben einer eigenen Motocross Strecke auch einen Motocross Shop, um alle Kunden optimal betreuen zu können. Da kann man Motocross Ausrüstung und Motocross Motorrad kaufen.

Mögliche Motocross Veranstaltungen der MX-Academy gibt es im MX Veranstaltungskalender zu sehen. Wer Fragen zum Motocross Sport hat, kann sich jederzeit per Email oder Telefon melden. Die MX-Academy lebt Motocross! In dem Sinne, ride on!

Mehr über die Geschichte vom Motocross Sport sowie der Entstehung sieht man unter Motocross auf Wikipedia.

Infos zu Motocross in der Schweiz gibt es unter Motocross Schweiz.

Motocross als Teamevents kann man unter Firmenevent und Teamevent sehen.

Infos über Motocross Rennen sieht man unter dem erwähnten Link.

Motocross Sport | MX-Academy

Motocross MX-Academy in der Schweiz
Motocross MX-Academy in der Schweiz

 

Motocross, Sport MotocrossMotocross Sport

SPONSOREN
Sponsoren Sponsoren Sponsoren Sponsoren Sponsoren SponsorenSponsoren